Di

24

Okt

2017

Herbsttour durch Quebec und New Brunswick

Quebec City, Tadoussac, Gaspesie und Forillon Nationalpark, Percé - es gab viel zu sehen auf meiner Herbsttour. Ich sichte immer noch die Bilder, aber hier ist schon mal ein erster Bericht.

 

Herbst in Quebec: Dieser Ahorn hat sich für die Fall Colors (Indian Summer) in Schale geworfen.
Herbst in Quebec: Dieser Ahorn hat sich für die Fall Colors (Indian Summer) in Schale geworfen.

Indian Summer in der Gaspesie und im Norden von New Brunswick

Für den diesjährigen Herbstausflug habe ich mir gut zwei Wochen Zeit genommen. Reisezeit war von Mitte bis Ende September. Um auch möglichst viel von den Fall Colors (Indian Summer)

Urlaub in Quebec: Der Rocher Percé auf der Gaspesie-Halbinsel ist ein kanadisches Wahrzeichen.
Urlaub in Quebec: Der Rocher Percé auf der Gaspesie-Halbinsel ist ein kanadisches Wahrzeichen.

mitzubekommen, deckte ich mit meiner Reiseroute ein ziemlich grosses Gebiet ab.

 

Nach der Landung in Quebec City ging es zunächst mit dem Mietwagen am Südufer des Sankt-Lorenz-Stroms entlang nach nach Rivière-du-Loup.

 

Von dort bog ich nach Süden ab Richtung Grand Falls, und fuhr dann weiter quer durch den bewaldeten Norden New Brunswicks.

 

Danach ging es über 800km Küstenstrasse um die gesamte Gaspesie-Halbinsel herum, mit Stopps in Ortschaften, Naturparks und Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Wieder am Sakt-Lorenz-Strom angekommen, setzte ich mit der Fähre zur Wale-Watching-Hochburg Tadoussac über und kehrte dann über Baie-Saint-Paul nach Quebec City zurück.

 

Urlaub in Quebec und New Brunswick: Die Reiseroute führte rund um die Gaspesie-Halbinsel.
Urlaub in Quebec und New Brunswick: Die Reiseroute führte rund um die Gaspesie-Halbinsel.

 

Insgesamt belief sich die Fahrstrecke am Ende auf etwa 2.300km, die sich verteilt über zwei Wochen auch völlig ohne Hektik bewältigen liessen. Highlights waren zweifellos der Forillon Nationalpark und der "durchbohrte Felsen" vor Percé, aber auch der Gaspesie Naturpark, der Mount Carleton Provincial Park und und und.

 

In den nächsten Beiträgen stelle ich dann die Highlights der Reise näher vor.

 

Indian Summer in Quebec: An diesem Berg im Gaspesie-Nationalpark sind von Hellgrün über Gelb, Orange bis Rot alle Herbstfarben (Fall Colors) vertreten.
Indian Summer in Quebec: An diesem Berg im Gaspesie-Nationalpark sind von Hellgrün über Gelb, Orange bis Rot alle Herbstfarben (Fall Colors) vertreten.

Beitrag teilen:

Beiträge aus Quebec und New Brunswick

 

Beiträge aus Toronto und Ontario

 

Beiträge aus den Rocky Mountains

 

Beiträge über Neufundland und Nova Scotia

 

UrlaubsplanungAktivitäten und Erfahrungen

 

Geocaching

Mi

01

Nov

2017

Herbst in Quebec: Riviére-du-Loup & Lac Temiscouata Nationalpark

Eine hübsche kleine Stadt mit eigenem Wasserfall und der Naturpark am Lac Temiscouata waren die Stationen auf dem ersten Abschnitt meiner Tour. Hier ist mein Bericht.

Urlaub in Quebec: Bewölkter Nachmittag am steinigen Ufer des Lac Temiscouata.
Urlaub in Quebec: Bewölkter Nachmittag am steinigen Ufer des Lac Temiscouata.

Riviére-du-Loup und der Parc des Chutes

Nach der Abholung des Mietwagens am Flughafen von Quebec City führte der Weg entlang des Sankt-Lorenz-Stroms nach Osten, allerdings zunächst weniger geradlinig als geplant. Ich

Urlaub in Quebec: Szene aus der Innenstadt von Riviére-du-Loup. Der Parc des Chutes ist gleich nebenan.
Urlaub in Quebec: Szene aus der Innenstadt von Riviére-du-Loup. Der Parc des Chutes ist gleich nebenan.

verlor im Hinweisschilder-Wald der Autobahnabschnitte 40, 440 und 540 kurz die Übersicht und fuhr zunächst ein paar Kilometer in die falsche Richtung.

 

Schliesslich erreichte ich aber doch problemlos mein erstes Etappenziel, die kleine Stadt Riviére-du-Loup am gleichnamigen Fluss.

 

An der Tourismus-Information erhielt ich jede Menge Kartenmaterial und den Hinweis, dass die Tourismus-Saison hier in wenigen Tagen ende und in anderen Regionen auf meiner Reiseroute sogar schon vorbei sei - und das Mitte September, wohlgemerkt! Das mag daran liegen, dass die Fall Colors in dieser Region tendentiell früher einsetzen als besispielsweise der Indian Summer in Ontario. Nach diesem Natur-Schauspiel geht der Tourismus so drastisch zurück, dass die Region quasi direkt in den "Winterschlaf" übergeht.

Ein weiteres interessantes Detail für die Reiseplanung: Im Herbst führen viele Flüsse weniger Wasser als im Frühjahr nach der Schneeschmelze. An den mächtigen Niagarafällen fällt dieser Unterschied kaum ins Gewicht, aber im Parc des Chutes konnte man ihn deutlich erkennen.

Urlaub in Quebec: Park am Wasserfall in Riviére-du-Loup.
Urlaub in Quebec: Park am Wasserfall in Riviére-du-Loup.

Am grossen Wasser"fall" fiel nämlich rein gar nichts. Trotzdem konnte man beim Spaziergang durch den Park weiter flussabwärts schöne Eindrücke sammeln.

 

Der Parkeingang liegt unweit der hübschen kleinen Innenstadt von Riviére-du-Loup, die auf einem Hügel über dem Rest der Stadt thront. Dort findet man zahlreiche kleine Geschäfte und Restaurants.

 

Dort klang mein Tag aus, bevor es für die Nacht zur  nahen Jugendherberge ging. Die Unterkunft war sehr gepflegt, kaum besucht und sorgte für einen angenehmen Aufenthalt.

 

Parc national du Lac-Temiscouata

Am nächsten Morgen setzte ich meine Tour fort und bog ins Landesinnere Richtung New Brunswick ab. Ziel war der Nationalpark am Lac Temiscouata. Die Bezeichnung "National"park

Urlaub in Quebec: Herbstliche Fall Colors (Indian Summer) am Nordeingang zum Parc national du Lac Temiscouata.
Urlaub in Quebec: Herbstliche Fall Colors (Indian Summer) am Nordeingang zum Parc national du Lac Temiscouata.

ist etwas irreführend, denn es handelt sich hier gar nicht um eine Bundeseinrichtung. Die Regierung von Quebec nennt aber viele Provinz-Einrichtungen einfach "national", um die französischsprachige Provinz aufzuwerten.

 

Der Temiscouata See streckt sich über fast 40 Kilometer und rahmt auf zwei Seiten einen dicht bewaldeten Naturpark ein, der ein sehr hügeliges Gelände bereithält.

 

Normalerweise kann man vom Südwestufer aus bequem mit einer der beiden Fähren in den Park gelangen. Die waren in der Nachsaison aber nicht mehr in Betrieb, so dass ich einen Umweg zum Nordeingang fahren musste. Im Park konnte man dann an einigen Stellen tolle Herbstfarben sehen, während anderswo

 

 

die Farbe Grün klar dominierte. Dank 17°C und Sonnenschein wurde es ein schöner Herbstag. Positiver Aspekt der Nachsaison: Neben mir genossen anscheinend nur ein halbes dutzend weitere Gäste den Park. Da fällt es nun wirklich leicht, allen Stress hinter sich zu lassen.

 

Am Abend ging es auf meiner Tour dann guter Dinge weiter nach Grand Falls in New Brunswick.

 

Urlaub in Quebec: Ruhepause im Parc national du Lac-Temiscouata.
Urlaub in Quebec: Ruhepause im Parc national du Lac-Temiscouata.

Beitrag teilen:

Beiträge aus Quebec und New Brunswick

 

Beiträge aus Toronto und Ontario

 

Beiträge aus den Rocky Mountains

 

Beiträge über Neufundland und Nova Scotia

 

UrlaubsplanungAktivitäten und Erfahrungen

 

Geocaching

So

17

Dez

2017

Rocher Percé und Bonaventure Insel

 

Der Besuch am markanten Kalksteinfelsen Rocher Percé war zweifellos ein Highlight meiner diesjährigen Herbsttour durch Quebec. Aber auch die Fahrt dorthin war bereits ein Erlebnis.

 

Urlaub in Quebec: Blick auf Rocher Percé, den durchbohrten Felsen im Südosten der Gaspé-Halbinsel.
Urlaub in Quebec: Blick auf Rocher Percé, den durchbohrten Felsen im Südosten der Gaspé-Halbinsel.

Auf der Route 132 entlang der Südküste der Gaspesie

Nach meinem Abstecher nach New Brunswick überquerte ich in Campbellton die Brücke nach Quebec und begab mich auf den längsten Tagesabschnitt meiner Reise. Auf der Landesstrasse

Urlaub in Quebec: Meerblick mit Baum bei Saint-Omer.
Urlaub in Quebec: Meerblick mit Baum bei Saint-Omer.

132, die um die gesamte Gaspé-Halbinsel herumführt, ging es über 260km Richtung Percé.

 

Dabei hat man nicht nur nur ständig malerischen Meerblick, sondern fährt auch an stellenweise kilometerlangen Stränden entlang. Da wundert es nicht, dass es an der Südküste der Gaspesie auch eine ganze Reihe kleiner und grosser Badeorte gibt.

 

In der Nachsaison hielt sich der Betrieb in Grenzen, aber das ein oder andere Wohnmobil und ein paar Badegäste konnte ich auch im September noch beobachten. Nach zahlreichen Fotostopps erreichte ich schliesslich am Nachmittag mein Tagesziel Percé.

 

Fotos aus dem Süden der Gaspesie: Einfach auf die Bilder klicken

Percé und der durchbohrte Felsen

Die kleine Ortschaft Percé lebt vom Tourismus. Entlang der Uferstrasse gibt es zahlreiche Herbergen, Souvenir-Läden und Gaststätten. Bootstouren führen zur nahen Bonaventure-Insel

Urlaub in Quebec: Tour-Boot vor dem Rocher Percé.
Urlaub in Quebec: Tour-Boot vor dem Rocher Percé.

und natürlich zur Hauptattraktion Rocher Percé, dem Felsen mit dem Loch, der direkt vor der Küste liegt. Bei Ebbe kann man sogar zu Fuss zum Felsen laufen. Aus Sorge vor Gesteinsabbrüchen auf der Landseite geschieht dies jedoch auf eigenes Risiko.

 

Im Bed & Breakfast traf ich bei meiner Herbsttour zum ersten mal auf eine Unterkunft, wo kein einziger Angestellter Englisch sprach. Das Haus bemühte sich aber dennoch, die Sprachbarriere zu überbrücken und hatte zum Beispiel die Frühstückskarte komplett bebildert. Und auch sonst gab es keinen Grund zur Klage: Das Personal freundlich, das Zimmer sauber, das Frühstück lecker.

 

Fotos aus Percé: Einfach auf die Bilder klicken

Bootstour um Rocher Percé und die Bonaventure Insel

Schon beim abendlichen Rundgang durch Percé gewann ich den Eindruck, dass der kleine Ort auch in der Nachsaison noch gut besucht war. Am nächsten Morgen musste ich dann an der

Urlaub in Quebec: Volle Tour-Boote in Percé.
Urlaub in Quebec: Volle Tour-Boote in Percé.

Bootsanlegestelle vor lauter Menschen zwei Tourboote ziehen lassen, bevor ich endlich mitkam.

 

Die Bootstour umkreist nicht nur den markanten Rocher Percé, sondern auch die kleine Bonaventure Insel. Dort befindet sich ein Naturpark zum Schutz einer Reihe von Vogelarten.

 

Die Bootstour stoppt auch kurz an der Insel, um Wanderer abzusetzen, die dann mit einem der nächsten Tourboote wieder zurück zum Festland gelangen.

 

Rund um die Insel kann man zahlreiche Robben beobachten, die sich auf den Felsen sonnen oder im Meer herumschwimmen.

 

Fotos von der Boots-Tour um die Bonaventure-Insel

 

Nach der Rückkehr von der Bootstour ging es für mich dann weiter auf meiner Reise. Mein Ziel war der Forillon Nationalpark, und um den geht es dann im nächsten Beitrag.

 

Urlaub in Quebec: Blick vom Tourboot auf den Rocher Percé.
Urlaub in Quebec: Blick vom Tourboot auf den Rocher Percé.

Beitrag teilen:

Beiträge aus Quebec und New Brunswick

 

Beiträge aus Toronto und Ontario

 

Beiträge aus den Rocky Mountains

 

Beiträge über Neufundland und Nova Scotia

 

UrlaubsplanungAktivitäten und Erfahrungen

 

Geocaching

So

10

Jun

2018

Tour durch Quebec: Forillon Nationalpark

Der Forillon Nationalpark liegt am entlegenen Ende der Gaspésie-Halbinsel. Genau wie der markante Rocher Percé ist der Park aber ein guter Grund für einen Besuch in der Region. 

Urlaub in Quebec: Schnappschuss mit Wohnmobil aus dem Forillon Nationalpark. Nahe der Anse aux Amérindiens hat man einen schönen  Blick über den Sankt-Lorenz-Golf Richtung Gaspé.
Urlaub in Quebec: Schnappschuss mit Wohnmobil aus dem Forillon Nationalpark. Nahe der Anse aux Amérindiens hat man einen schönen Blick über den Sankt-Lorenz-Golf Richtung Gaspé.

Auf Quebecs Route 132 von Percé nach Gaspé

Nach der Besuch am Rocher Percé ging es auf meiner Quebec Tour auf der Fernstrasse 132 weiter Richtung Forillon Nationalpark. Oft führt die Strasse dicht am Wasser entlang, so dass

Urlaub in Quebec: Herbstliche Strassenszene von der Route 132 nördlich von Percé.
Urlaub in Quebec: Herbstliche Strassenszene von der Route 132 nördlich von Percé.

man während der Fahrt oder bei einem Halt an einem der zahlreichen Aussichtspunkte immer den Sankt-Lorenz Golf sieht.

 

Ich erreichte bei sonnigem Wetter zügig die Kleinstadt Gaspé. In der Toursiteninformation erhielt ich den Hinweis, dass in der Nachsaison selbst innerorts viele Restaurants schon gegen 17:00 Uhr schliessen.

 

Das war gut zu wissen, denn meine Unterkunft befand sich östlich des Nationalparks an der dünn besiedelten Küste. Und dort fährt man schon mal etliche Kilometer, bis man überhaupt ein Restaurant findet.

Im Westen des Forillon Nationalparks

Der Forillon Nationalpark umrahmt einen lang gestreckten Höhenzug auf einer dicht bewaldeten Halbinsel. Die Aussichtspunkte und Wanderwege des Parks sind bei Touristen und

Urlaub in Quebec: Steiniger Strand an der Anse aux Amérindiens Bucht im Forillon Nationalpark.
Urlaub in Quebec: Steiniger Strand an der Anse aux Amérindiens Bucht im Forillon Nationalpark.

Schwarzbären gleichermassen beliebt, daher sieht man sich auch manchmal gegenseitig.

 

Auf der Westseite des Nationalparks startet der Wanderweg zum Leuchtturm von Cap-Gaspé, der am Ende der Welt ("Land's End") hoch über den Klippen thront. Ausserdem gibt es auf der Westseite des Parks ein Besucherzentrum, Zeltplätze, Strände und ein kleines Museum, das sich der Fischerei der Region widmet.

 

Dort kann man erfahren, welche Güter die Fischer im Tausch für ihren Fang bekamen, aber auch mit welchen Methoden die örtlichen Händler ihre Kundschaft gezielt in die Schuldenfalle trieben. Dadurch konnten sie später den Fischern niedrige Preise diktieren, aber selbst den Fisch auf Märkten in Übersee mit enormen Gewinnspannen weiterverkaufen. Kabeljau aus der Gaspésie-Region war vielerorts ein gefragter Speisefisch. Der Handel damit machte viele Leute reich, nur bei den Fischern kam davon eben rein gar nichts an.

 

Fotos aus dem westlichen Teil des Forillon Nationalparks:

Im Osten des Nationalparks: Cap-Bon-Ami und Prelude à Forillon

Auf der Ostseite des Parks blickt man ebenfalls aufs Meer, das hier direkt vom Sankt-Lorenz-Strom gespeist wird. In Ufernähe gibt es ein Informationszentrum und einen schönen, kurzen

Urlaub in Quebec: Blick auf Bäume, Meer und Küste beim Cap-Bon-Ami auf der Ostseite des Forillon Nationalparks.
Urlaub in Quebec: Blick auf Bäume, Meer und Küste beim Cap-Bon-Ami auf der Ostseite des Forillon Nationalparks.

Lehrpfad mit dem treffenden Namen Prelude à Forillon. Dort werden die Landschaft, Pflanzen und Tierwelt des Parks vorgestellt. Dank der breiten Holzplanken ist der Lehrpfad sogar rollstuhltauglich.

 

Nicht weit entfernt bei Cap-Bon-Ami hat man vom Aussichtspunkt einen schönen Blick auf Meer und Steilküste. Mir fielen auch hier wieder eigenwillige Formen in Felswänden auf.

 

Zugang zum Strand hat man übrigens auch. Am Ende meines Tages fuhr ich nach einem Zwischenstopp in Cap-des-Rosiers noch ein wenig die Küste entlang, bevor ich dann mein Bed & Breakfast fand.

 

Fotos von der Ostseite des Forillon Nationalparks

Geocaching im Forillon Nationalpark

Geocaching in Quebec: Hier ein offizieller Ceocache im Forillon Nationalpark, inklusive Logbuch mit Biber-Logo.
Geocaching in Quebec: Hier ein offizieller Ceocache im Forillon Nationalpark, inklusive Logbuch mit Biber-Logo.

Etwas Zeit für Geocaching nahm ich mir bei meinem Besuch ebenfalls. Eine offizielle Challenge mit Sondermünze für erfolgreiche Cacher (wie z.B. in den Nationalparks von Cape Breton oder Banff) gab es in Forillon nicht.

 

Die Parkverwaltung hat aber trotzdem ein paar offizielle Caches in der Nähe markanter Punkte ausgelegt. So kommt man beim Parkbesuch quasi auf jeden Fall an Caches vorbei.

 

Einige der Verstecke sind anfängerfreundlich, so dass man zusätzlich zu den Natureindrücken auch gleich noch ein Erfolgserlebnis abgreifen kann. Aufpassen muss man trotzdem, denn es bleibt ja immer noch die Herausforderung, den Container unbemerkt von anderen Personen zu entfernen und nach dem Logbuch-Eintrag auch wieder ins Versteck zurückzubringen.

 

 

Insgesamt hat es mir im Nationalpark sehr gut gefallen, und beim nächsten Besuch werde ich sicher zwei Übernachtungen einplanen.

 

Diesmal wartete aber schon die nächste Station meiner Herbsttour. Deshalb ging es für mich auf der Route 132 den Sankt-Lorenz-Strom entlang Richtung Sainte-Anne-des-Monts. Diese Kleinstadt liegt vor den Toren eines weiteren tollen Naturparks, dem Parc national de la Gaspésie. Und über den berichte ich dann demnächst.

 

Urlaub in Quebec: Spaziergang am steinigen Strand bei Cap-Bon-Ami im Forillon Nationalpark.
Urlaub in Quebec: Spaziergang am steinigen Strand bei Cap-Bon-Ami im Forillon Nationalpark.

Beitrag teilen:

Beiträge aus Quebec und New Brunswick

 

Beiträge aus Toronto und Ontario

 

Beiträge aus den Rocky Mountains

 

Beiträge über Neufundland und Nova Scotia

 

UrlaubsplanungAktivitäten und Erfahrungen

 

Geocaching