Wochenende in Toronto: Spaziergang am Lake Ontario

Ich bin mit einem Waffel-Frühstück und einem ausgiebigen Spaziergang am Lake Ontario ins Wochenende gestartet. Dabei gab es wieder einiges zu sehen. Hier sind meine Beobachtungen:

 

Lake Ontario und Torontos CN Tower
Torontos CN Tower und Lake Ontario: Da wollte noch jemand unbedingt mit aufs Bild ;-)

Inzwischen gibt es wohl keinen Zweifel mehr: Der Sommer ist da! Sonnenschein und blauer Himmel bei 26°C - das lasse ich mir gefallen!

Erste Pflicht: Eincremen! Die Sonne hat ja in Toronto ordentlich Power, wir liegen schliesslich auf dem selben Breitengrad wir Rom. Wenn es in High Park mal Morgennebel gibt, fühle ich mich sogar an Singapur erinnert.

 

Die Schwüle ist momentan noch nicht auf tropischem Level, aber da kommen wir zweifelsfrei im Hochsommer noch hin. Um so mehr geniessen wir das prächtige Wetter momentan. Die ersten Strassenfeste und Musik-Open Airs stehen ja schon vor der Tür.

Sommer in Toronto - Kayak und Geocaching in der City

Blick auf die Segelboote am Lake Ontario

Am Ufer des Ontariosees waren schon jede Menge Leute unterwegs. Schwimmen, sonnenbaden, spazieren, den See entlang radeln. Da bietet sich am Lakeshore eine willkommene Gelegenheit zur Entspannung.

 

Durch die zahlreichen kleinen Buchten entlang des Sees bilden sich viele kleine ruhige Oasen. An solchen Stellen kann man den Citystress mal hinter sich lassen.

 

Oder man wagt sich direkt auf's Wasser: Boote gibt es ja in der wasserreichen Provinz Ontario ohne Ende, und da macht auch Toronto keine Ausnahme. Segler und Paddler gibt es viele, und am Wochenende sind sie unterwegs.

Kayak in Kanada: Paddler auf dem Lake Ontario
Kayak fahren in Toronto: Auf dem Ontariosee paddeln nicht nur Kanadier

 

Ich hatte natürlich heute auch wieder mein kleines GPS dabei und habe entlang des malerischen Weges einige Geocaches angesteuert. Gefunden habe ich die Verstecke wieder recht schnell,

 

Foto-Galerie: Zum Anschauen einfach auf die Bilder klicken

allerdings musste ich zum Teil geheimagentenmässig vorgehen, um die Behälter unbemerkt zu öffnen. Wichtig: Dabei sollte man nicht derart "unauffällig" vorgehen, dass Passanten stehenbleiben und gucken, was man da eigentlich treibt ;-) 

 

Fazit des Tages: Eine schöne Zeit gehabt , herrliches Wetter genossen, einige hübsche Geocaching-Münzen gefunden - und KEINEN Sonnenbrand abgekriegt. Ich würde sagen: Alles richtig gemacht ;-)

 

 

Beitrag teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dan Killeen (Dienstag, 31 Januar 2017 16:45)


    It's really a great and useful piece of information. I'm happy that you simply shared this helpful info with us. Please stay us up to date like this. Thank you for sharing.

  • #2

    Susie Tenaglia (Montag, 06 Februar 2017 01:26)


    Wonderful post however I was wanting to know if you could write a litte more on this topic? I'd be very thankful if you could elaborate a little bit further. Thank you!