Später Frühling und viel Wasser

Gestern kratzten die Temperaturen zum ersten mal in diesem Jahr an der 30°C-Marke. Das lässt die Leute in Toronto hoffen, dass der Winter vorbei ist.

Die ersten Blüten öffnen sich an den Sakura-Kirschbäumen in Torontos High Park.
Die ersten Blüten öffnen sich an den Sakura-Kirschbäumen in Torontos High Park.

Frühling in Torontos High Park: Dieses Jahr wieder mit Kirschblüte

Ein markanter Frühlingsbote ist in Toronto die Blüte der Sakura-Kirschbäume im High Park.Dieses Schauspiel dauert nur etwa eine Woche, und auch dieses Jahr zog es wieder

Sakura-Kirschbäume formen ein weisses Blütendach über den Besuchern in Torontos High Park.
Kirschblüte 2017 in Torontos High Park.

zahlreiche Besucher an.

 

Die Blütenpracht konnte zwar nicht ganz mit der imposanten Kirschblüte des Jahres 2015 mithalten, toll anzusehen war sie aber trotzdem.

 

Im letzten Jahr fiel das Schauspiel wegen eines späten Kälteeinbruchs aus. Auch dieses Jahr hielt sich das kühle Wetter lange, allerdings gab es statt Schnee tagelange Regenfälle, und deren Ergebnisse sehen wir nun in mehreren Regionen Kanadas.

Frühlings-Hochwasser in Ontario, Quebec und British Columbia

Ich sehe ja bei der Reiseplanung von grösseren Touren im Mai eher ab, und die Nachrichten der letzten Tage bestätigen mich da deutlich. Von Cache Creek, B.C. über Ottawa und Gatineau bis nach Montreal kämpfen Orte mit Hochwasser, die ich alle schon besucht habe.

 

Auch in Toronto steht das Wasser am Ontario-See so hoch, dass Teile des Woodbine Beach betroffen sind. Auf Toronto Island tummeln sich jetzt Karpfen auf einem Baseball-Feld. Toronto Island ist ja gerade im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel, aber der Bürgermeister hat verkündet, dass es bis Juli dauern könne, bis das wieder möglich sei.

 

Drücken wir uns und ganz besonders unseren Nachbarn die Daumen, dass sich der Schaden in Grenzen hält.

 

Beitrag teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0