Urlaub in Ostkanada: Tour durch die Maritimes

Ich bin gestern von meiner Tour durch Kanadas atlantische Provinzen zurückgekehrt. Da ist es mal wieder Zeit für ein kleines Lebenszeichen.


In Peggy's Cove steht der vermutlich meist fotografierte Leuchtturm Nova Scotias.
In Peggy's Cove steht der vermutlich meist fotografierte Leuchtturm Nova Scotias.

Atlantisches Kanada: Nova Scotia, New Brunswick und P.E.I.

 

Vor zwei Wochen bin ich nach Halifax geflogen und habe mir dort einen Mietwagen genommen. Auf meiner Runde durch Nova Scotia, Prince Edward Island und den Süden von New Brunswick 

Am Cabot Trail im Cape Breton Highlands National Park in Nova Scotia.
Am Cabot Trail im Cape Breton Highlands National Park in Nova Scotia.

legte ich insgesamt 2300 Kilometer zurück.


Highlights waren sicher der Canada Day und das Jazz-Festival in Halifax, der atemberaubende Cape Breton Highlands National Park mit dem Cabot Trail und die Eindrücke entlang der Bay of Fundy.


Neben der tollen Natur gab es auch jede Menge zu erleben: Musik, grosse und kleine Zeugnisse kanadischer Geschichte, Geocaching und natürlich landestypische Küche. Unzählige Fischerboote

Talblick während einer Wanderung auf einem Hiking-Trail im Cape Breton Highlands National Park in Nova Scotia.
Talblick während einer Wanderung auf einem Hiking-Trail im Cape Breton Highlands National Park in Nova Scotia.

versorgen die Region ja schliesslich mit allen Leckereien, die das Meer zu bieten hat.

 

Wenn ich meine ganzen Fotos gesichtet habe, widme ich natürlich den schönsten Stationen auch einen eigenen Beitrag.

 

Allgemein kann ich aber schon mal sagen, dass 14-15 Tage sicher ein guter Zeitansatz für so eine Rundreise sind. Ich selbst habe mir 13 Tage gegeben und habe (mit Ausnahme der Festung Louisbourg) alles gesehen, was mich interessiert.

 

Die "Fahrerei" war ganz in Ordnung, allerdings zwingt der Strassenzustand einem vielerorts einen sehr gemächlichen Fahrstil auf. Im Cape Breton Highlands National Park kommt man

 

Fotos aus Ostkanada: Nova Scotia, Prince Edward Island und Newbrunswick

 

beispielsweise wegen der zahlreichen engen Kurven (und der der vielen Foto-Stopps) nur sehr langsam voran. Rund um den Fundy National Park hatte ich bei Nebel einen stark reduzierten Fahrspass, als ich im dichten Nebel fussballgrosse (und -tiefe !) Schlaglöcher umkurven und dabei gleichzeitig nach Elchen Ausschau halten musste.


Wie überall gilt also im kanadischen Osten erst recht: Man gebe sich einfach etwas Zeit. Dann wird es auch ein toller Urlaub.


Abendstimmung im Fischereihafen von Cheticamp in Nova Scotia.
Abendstimmung im Fischereihafen von Cheticamp in Nova Scotia.

Beitrag teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0