Arbeiten in Toronto: Berufsverkehr für Fortgeschrittene

Heute war ein besonderer Tag. Auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit musste ich nicht weniger als acht überfüllte U-Bahnen abwarten, bis ich endlich in einen Zug hineinpasste?!


U-Bahn fahren in Toronto. In der Rush Hour helfen dem Stationsvorsteher manchmal nur Humor & Geduld: "Wenn Sie nicht völlig in den Zug reinpassen, steigen Sie doch bitte wieder aus."
U-Bahn fahren in Toronto. In der Rush Hour helfen dem Stationsvorsteher manchmal nur Humor & Geduld: "Wenn Sie nicht völlig in den Zug reinpassen, steigen Sie doch bitte wieder aus."

Pendeln in Kanada - Ein tägliches Abenteuer

Mit Blick auf dieses Erlebnis will ich dem Thema Berufs-Pendeln in Kanada mal wieder ein paar Zeilen widmen. Lange Arbeitswege gehören in kanadischen Grossstädten ja zum Alltag. Im GTA

Wintermorgen in Toronto: Im Schneetreiben zur Arbeit.
Wintermorgen in Toronto: Im Schneetreiben zur Arbeit.

 ("Greater Toronto Area") ist es überhaupt nicht ungewöhnlich, morgens und abends zwischen ein und zwei Stunden zu pendeln. Stellenausschreibungen für den öffentlichen Dienst zum Beispiel berücksichtigen Bewerber mit einem einfachen Anreiseweg von bis zu 125km!

 

In Kanada hat man halt ein anderes Verhältnis zu Entfernungen. Ich habe bei der Wohnungssuche die Nähe einer U-Bahnlinie bewusst gesucht. Damit fahre ich im Sommer ausgezeichnet und schaffe es auch schon mal in 25 Minuten von der Haustür bis ins Büro. Die Rush-Hour ist zu jeder Jahreszeit 

Winter in Toronto: Strassenbahn in der Innenstadt.
Winter in Toronto: Strassenbahn in der Innenstadt.

 eine Grenzerfahrung, aber im Winter legen dann kurze, heftige Schneefälle häufig den öffentlichen Nahverkehr lahm.


Heute morgen war im Westen der Stadt kurz der U-Bahn-Verkehr unterbrochen. Das Resultat war ein Rückstau an Passagieren, den man noch eine Stunde später spürte.


Arbeitskollegen, die mit dem Auto fahren, schätzen zwar ihre Unabhängigkeit. Wirklich Zeit sparen sie dadurch aber nur, wenn sie in Regionen ohne Zuganschluss wohnen. Leider trifft das jedoch auf sehr viele Orte zu. Das Busnetz ist zwar recht engmaschig, aber wer möchte schon bei gefühlten -25°C an der Bushaltestelle warten? Also wenn ich schon

warten muss (wie heute), tue ich das lieber in einer vergleichsweise kuschelig warmen U-Bahn-Station. In der Innenstadt von Toronto kann zum Vorwärtskommen ja auch das unterirdische Wegenetz PATH benutzen. Oder man ist völlig schmerzfrei wie dieser Ski laufende Mitbürger hier. Und Recht hat er: Kanada ist schliesslich immer auch, was man draus macht!

 

Auf Skiern zur Arbeit: Auch das gibt es in der Innenstadt von Toronto.
Auf Skiern zur Arbeit: Auch das gibt es in der Innenstadt von Toronto.

Beitrag teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0